Kundenberatung, und wie man sie kaputt macht

04.01.18

Gut gemeinte neue Auflagen für Branche bedeuten Ende der individuellen Finanzberatung

Banken und Vermögensverwalter haben eine ganze Menge von Verpflichtungen, wenn sie einen Kunden beraten und ihm dann für ihn passende Wertpapiere verkaufen wollen. Die Erfüllung all dieser Pflichten ist so aufwendig, dass sich viele Beratung nicht mehr leisten können - auf der Strecke bleiben die Anleger

Lesen Sie den vollständigen Artikel von Dr. Manfred Drennig, erschienen im Börsen-Kurier 50 vom 14. Dezember 2017:

Artikel Börsen-Kurier Nr 50 - Kundenberatung

News

Kundenberatung, und wie man sie kaputt macht

Gastkommentar von Dr. Drennig, Börsen-Kurier 50, 14.12.2017

...mehr